Das Leben in der Gartenstadt Werdersee tut uns richtig gut. Morgens fahren mein Mann Kalle und ich mit dem Rad zur Arbeit, denn wir beide haben Jobs in der nahegelegenen City. Nach Feierabend gehen wir häufig noch am Werdersee spazieren oder drehen eine Runde auf unseren Fahrrädern. Auch unsere Ernährung ist deutlich gesünder als früher. Viele Lebensmittel kaufen wir auf den Wochen- und Bio-Märkten, die ganz in der Nähe unseres Zuhauses zum Bummeln einladen.

Am heutigen Samstag nehmen wir uns Zeit, um in aller Ruhe gemeinsam zu kochen und zu essen. Kalle möchte eine herzhafte Bremer Specksuppe nach altem Bremer Rezept zubereiten. Ich bin gespannt. Zunächst heißt es für uns: Auf zum Öko-Markt im Viertel, wo wir unsere Fahrradtaschen mit allerlei knackfrischen Köstlichkeiten füllen! Wir radeln los, genießen das vorfrühlingshafte Wetter. Vom Anleger am Café Sand setzen wir mit der Sielwallfähre über. Am Osterdeich angekommen, ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Markt in der Mecklenburger Straße.

Hier gibt es alles, was der Gaumen begehrt. Die Auswahl regionaler und saisonaler Lebensmittel reicht von Obst und Gemüse über Honig und Käse bis hin zu Wurst- und Backwaren. Alles ausschließlich in Bio-Qualität! Für uns beginnt nun die wohl schönste Verschmelzung von Pflicht und Freizeit: Kalle und ich „arbeiten“ Schritt für Schritt unsere Zutatenliste ab, nehmen hier und da einen Probierhappen am Zahnstocher zu uns und trinken zwischendurch eine leckere Tasse Kaffee. Dann machen wir uns auf den Heimweg.

Zurück in unseren vier Wänden, beginnen wir damit, den Kochlöffel zu schwingen. Wir schälen, schnibbeln und würfeln. Und bald darauf ist sie fertig: unsere Bremer Specksuppe – zubereitet nach altem Bremer Rezept und mit saisonalen Zutaten aus der Region gekocht.

Zum kompletten Rezept geht es hier.

Mehr zum Thema: Pizza backen bald in der eigenen Küche!