Lukas hält den Lenker fest im Griff. Dann tritt er beherzt in die Pedale und schlingert los. Die ersten Meter laufe ich noch neben ihm her, damit ich eingreifen kann, sobald er eine Bruchlandung hinzulegen droht. Doch meine Hilfe wird gar nicht benötigt. Der kleine Fratz ist voll konzentriert, bekommt seinen orangefarbenen Flitzer in den Griff und zischt ein Stückchen schnurgerade auf dem Deich entlang. Dann bleibt er stehen und ruft über die Schulter: „Hast du das gesehen, Mama?“

Seit unsere Familie in der Gartenstadt Werdersee wohnt, übt Lukas fleißig mit seinem Laufrad. In den vergangenen Wochen löcherte er seinen Papa und mich immer wieder mit der Frage, wann er endlich „so, wie die Großen“ Fahrrad fahren darf. Also kauften wir ihm ein echtes Bike und starteten die ersten Fahrversuche auf dem Deich. Die Strecke befindet sich schließlich gleich um die Ecke und bietet uns jede Menge Platz. Diesen nutzen auch unsere Nachbarn aus der Gartenstadt – wie die fleißigen Jogger Lena, Simone und Dennis.

Schon von Weitem sehe ich das sportliche Trio uns entgegenlaufen. „Endspurt!“, feuere ich die Gruppe an, die wenig später langsamer wird und schließlich stehenbleibt, um uns am Ende ihres Rundkurses (Joggen am Wasser) Hallo zu sagen.

„Soll ich euch zeigen, wie toll ich schon Fahrrad fahren kann?“, fragt Lukas stolz in die Runde. „Ja, lass´ mal sehen, wie gut du schon bist!“, antwortet Simone und zwinkert mir zu. Nun übernimmt sie die Hilfestellung – nur für alle Fälle. Wieder gibt Lukas entschlossen Gas und fährt nach anfänglichem Zickzackkurs für einige Sekunden geradeaus. Lukas ruft laut: „Radfahren ist ein Kinderspiel“. Wir lachen alle zusammen. Wenn er wüsste, wie erschöpft ich vom Hinterherlaufen bin…